NÄCHTLICHE RAUBVÖGEL

Die Strigidae haben nach vorne schauende Augen im Innern von zwei kreisförmigen Gesichtsfeldern, die von einem “V” getrennnt werden, das auch die beiden gelb-orangen Augenäpfel sondert. Die gemeinsten Arten auf dem Monte Baldo sind der Waldkauz (Strix aluco L.), der Raufußkautz (Aegolius funereus L.) und der Sperlingkauz (Glaucidium passerinium L.). Sie halten sich in gemischten reifen Nadelbaum- und Laubbaumwäldern mit großen Lichtungen auf. Oft kommen sie auch an den Wiesen- und den Weidenrändern vor. Man kann auch die Waldohreule vorfinden (Asio otus L.).

Der Waldkauz hat relative große Ausmaße – zwischen 37 und 43 cm – und ein fahlrotes Gefieder mit seitlich verästelten Längsstreifen. Er hat einen großen und rundlichen Kopf, der eine Drehung von 270 Grad vollbringen kann. Die Augen sind rund und groß.  Der Gesichtsschleier ist dunkel umrahmt und überwiegend einfarbig beigebraun.

Die Waldohreule hat zwei auffallende, große Federohren, die diese Art kennzeichnen. Das Gefieder der Waldohreule ist auf hellbraunem bis ockergelbem Grund schwarzbraun gestrichelt und gefleckt. Die Hand- und Armschwingen sind deutlich dunkel quergebändert. Allgemein überwiegen bei den Weibchen dunkle, rostbraune Farbtöne. Die Männchen sind dagegen in ihrer Grundfärbung etwas heller. Die Färbung des Gefieders dient als Tarnung: Ruhende Vögel im Geäst sind kaum zu entdecken. Er hat eine Spannweite bis 96 cm, 34 cm Körperlänge und wiegt 250 Gramm.

Der Raufußkautz hat eine Körperlänge von 25 cm und die Spannweite kann 55 bis 62 cm erreichen. Er ist untersetzt und kompakt und sein Gefieder ist unverwechselbar. Auffallend  ist der  große Kopf, dessen braunes Gefieder der Oberseite mit deutlichen, perlartigen weißen Punkten übersät ist. Die Unterseite ist hellgrau und weist eine graubraune Fleckung und verwaschene Längsstreifung auf, während die Oberseite rötlich mit weißen Flecken ist.

Der Sperlingkautz ist, wie der Name erahnen läßt, die kleinste Art der Eulen. Sie ist nur 16 cm lang, wiegt 50 bis 80 Gramm. Die Spannweite mißt nicht mehr als 11 cm und  die Grundfarbe des Gefieder ist einheitlich dunkelgraubraun mit weißen Fleckchen.

German

rapaci

Waldohreule